MARIANNHILL-HILFSWERK 

Mit Veröffentlichung auf der Homepage,
http://www.bmf.gv.at/Steuern/Fachinformation/Einkommensteuer/AbsetzbarkeitvonSpenden des Finanzministeriums (gemäß § 4a Z 3 und 4 EStG) gehört das MARIANNHILLER-HILFSWERK zum Kreis der begünstigten Spendenempfänger. Sie liebe Wohltäter können, Rückwirkend ab 1.1. 2009  Spenden für mildtätige Zwecke nun steuerlich absetzen. Wie viel man sich aufgrund seiner Spende an Steuern erspart, kann man sich auf www.spendenrechner.at ausrechnen.  Einerseits  weist dieser Spendenrechner den persönlichen Steuervorteil aus und zeigt wahlweise andererseits, um wie viel man mehr spenden kann, ohne mehr zu bezahlen.

Allgemeine Fragen:

Sind private Spenden und Unternehmensspenden gleichermaßen abziehbar?

Ja, Privatspenden sind als Sonderausgaben abziehbar, Unternehmensspenden aus dem Betriebsvermögen sind Betriebsausgaben. Bei Privatspenden werden nur Geldspenden steuerlich anerkannt, Unternehmen können grundsätzlich auch Sachspenden (z.B. eigene Erzeugnisse) mit steuerlicher Wirkung zuwenden.

Ist der Spendenabzug betragsmäßig begrenzt?

Die Begrenzung richtet sich für Privatspender nach dem Gesamtbetrag der Einkünfte des Vorjahres, für 2009 ist dies das Jahr 2008. Abziehbar sind jeweils 10% des Gesamtbetrages der Vorjahreseinkünfte. Der Gesamtbetrag der Einkünfte (das ist grundsätzlich die Summe der Jahres-Einkünfte) ist aus dem Einkommensteuerbescheid ersichtlich.Unternehmensspenden sind mit 10% des Gewinnes des letzten Wirtschaftsjahres begrenzt.

Können Unternehmer, die sowohl betrieblich als auch privat spenden, beide 10%-Grenzen ausnutzen?

Ja, anders als bei den Spenden für Wissenschaft und Erwachsenenbildung erfolgt keine Anrechnung der bereits als Betriebsausgaben abgesetzten Spenden auf die Privatspenden.

Wie ist der Abzug von Spenden beim Finanzamt geltend zu machen?

Als Betriebsausgaben abgesetzte Spenden sind im Rahmen der Gewinnermittlung abzusetzen und auf Verlangen des Finanzamtes belegmäßig nachzuweisen. Ab 2017 soll die Meldung von Spenden, die bei der Arbeitnehmerveranlagung oder Einkommenssteuer-Erklärung abgesetzt werden, von den spendensammelnden Organisationen an das Finanzamt eingebracht, und nicht mehr von jeder/jedem einzeln. Die Organisationen brauchen dafür Vor- und Zunamen, Postanschrift und Geburtsdatum der steuerpflichtigen Spender – bitte auf dem Zahlschein ausfüllen oder bei Internet-Banking angeben. Auf Verlangen des Finanzamtes müssen die Spenden nachgewiesen werden. Für diesbezügliche Belege (Einzahlungsnachweise) gilt die allgemeine siebenjährige Aufbewahrungsfrist.

 

 

 Spendenkonto: RAIKA Gallneukirchen 

 MARIANNHILL-HILFSWERK   IBAN: AT43 3411 1000 0005 7430   BIC: RZ00AT2L111

 



 

 

 


Copyright © 2012. Schloss Riedegg. All Rights Reserved.